Automatische Sortierung & Sequenzierung auf einem celluveyor XXL

In diesem praktischen Anwendungsfall beim spanischen Unternehmen Verdnatura, ist der celluveyor als cv.SORT im Einsatz. Objekte werden sortiert und je nach Palettenmuster intelligent in die richtige Reihenfolge gebracht, sodass Versandpaletten optimal gepackt werden können.

Die Akteure

Verdnatura: Anwender

Verdnatura ist das führende Unternehmen für den Blumen bzw. Pflanzenversand in Spanien. Der celluveyor ist Teil einer neuen Anlage zur Kommissionierung, Verpackung und automatischen Versandvorbereitung von Blumen und Pflanzen in der Stadt Algemesí, in der Nähe von Valencia, Spanien. Ziel des Projektes ist die Optimierung des vorbereitenden Versandprozesses.

Verdnatura  Logo
VCON Logo

VCON: Partner in der Umsetzung

VCON (Vector Conveyors) ist ein spanisches Unternehmen und von Anfang an Partner der cellumation GmbH. Gegründet 2017, bietet VCON einen umfassenden Automatisierungsservice an. Hohe Kundenorientierung sowie maßgeschneiderte Lösungen stehen hierbei im Mittelpunkt: Aus diesem Grund arbeitet VCON mit den neusten Technologien am Puls der Zeit.

cellumation: Hersteller

Unser Ziel: In Zukunft wird jedes weltweit gelieferte Paket eine celluveyor-Zelle berührt haben. Dafür bauen wir softwaregetriebene Fördertechnik für komplexe Anwendungen. Die Hardware besteht aus dem Hauptbauteil: Der Zelle. So sind wir unbegrenzt flexibel im Layout, einfach in der Wartung und schnell im Aufbau.

Logo cellumation GmbH

Die Akteure

Verdnatura: Anwender

Verdnatura Logo

Verdnatura ist das führende Unternehmen für den Blumen bzw. Pflanzenversand in Spanien. Der celluveyor ist Teil einer neuen Anlage zur Kommissionierung, Verpackung und automatischen Versandvorbereitung von Blumen und Pflanzen in der Stadt Algemesí, in der Nähe von Valencia, Spanien. Ziel des Projektes ist die Optimierung des vorbereitenden Versandprozesses.

VCON: Partner in der Umsetzung

VCON Logo

VCON (Vector Conveyors) ist ein spanisches Unternehmen und von Anfang an Partner der cellumation GmbH. Gegründet 2017, bietet VCON einen umfassenden Automatisierungsservice an. Hohe Kundenorientierung sowie maßgeschneiderte Lösungen stehen hierbei im Mittelpunkt: Aus diesem Grund arbeitet VCON mit den neusten Technologien am Puls der Zeit.

cellumation: Hersteller

Logo cellumation GmbH

Unser Ziel: In Zukunft wird jedes weltweit gelieferte Paket eine celluveyor-Zelle berührt haben. Dafür bauen wir softwaregetriebene Fördertechnik für komplexe Anwendungen. Die Hardware besteht aus dem Hauptbauteil: Der Zelle. So sind wir unbegrenzt flexibel im Layout, einfach in der Wartung und schnell im Aufbau.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

cv.SORT in action

Bei diesem Anwendugsfall werden komplexe Bewegungsabläufe mit nur einem System zusammengebracht.

  • 11 Meter lang
  • 428 Zellen
  • 10 x 3D-Vision-System Kameras

Der cv.SORT ist unendlich erweiterbar, durch sein modulares Design.

Ein celluveyor der Superlative

Im März 2021 ist das Unternehmen Verdnatura mit der Absicht Prozesse zu automatisieren in ein neues Lagerhaus gezogen. Herzstück der Anlage zum Packen der Versandpaletten ist ein über 11 Meter langer celluveyor cv.SORT, mit 428 Zellen, 10 miteinander synchronisierten Kameras und 34 bidirektionalen Outputs. Hierbei steht ein Output für einen Versandempfänger. Gleichzeitig kann jeder Ausgang auch ein Eingang sein, dann werden Ausgänge zum Zwischenparken der Objekte benutzt.

Automatisierte
Sequenzierung & Sortierung

Dabei ist der Sequenzierprozess komplex und bedarf einer intelligenten Lösung. Es gilt zwei Herausforderungen zu bewältigen: Zum einen ist es notwendig die Objekte dem richtigen Empfänger zuzuordnen. Damit eine Palette auch sinnvoll gepackt werden kann, gilt es zum anderen die Objekte in die richtige Packreihenfolge zu bringen. Wichtig ist schwere Objekte als erstes auf eine Palette zu platzieren. Dafür müssen diese als erstes in den Output fahren, leichte Objekte als letztes. Nur so kann gewährleistet sein, dass Objekte im Versand auch in einem guten Zustand beim Empfänger ankommen.

Aus diesem Grund ähneln die Bewegungen des cv.SORT einem Paketballett: Objekte bewegen sich auch aus ihrem Ziel-Output auch wieder heraus, parken sich woanders zwischen und das jeweils schwerere Objekt drängelt sich vor. Dieser Prozess geschieht automatisiert und wie von Zauberhand, solange bis alle Objekte in der richtigen Reihenfolge im richtigen Output angeordnet sind. Eine intelligente Steuerung stellt sicher, dass die Objekte so effizient wie möglich automatisch bewegt werden. Dabei kommen über den ganzen Tag verteilt neue Objekte hinzu und werden auf den Förderbändern zwischengelagert. Es ist ein Prozess, der die ganze Schicht andauert.

Der cv.SORT erinnert an ein riesiges, komplexes Tetris Spiel in Realanwendung. Der celluveyor ist hier der Champion: über eine ganze Schicht sequenziert und sortiert der cv.SORT alle Objekte zuverlässig.

cv.SORT bei Verdnatura
L

Eng aneinander gereihte Rollenförderer

L

Intelligene Zellen bewegen die Pakete präzise auf die bestimmte Rollenförderbahn

automatische Sortierung und Sequenzierung von Paketen

Durch den cv.SORT konnten wir aus den Fesseln klassischer Fördertechnik ausbrechen. Er liefert uns die Zuverlässigkeit und Flexibilität, die wir brauchen, um Objekte unterschiedlicher Größe und Gewichts objektschonend zu verpacken. Gleichzeitig hat das cellumation Team mit dieser Maschine einen Roboter der Superlative geschaffen: Über 400 celluveyor Zellen vereinfachen nun unseren Arbeitsalltag.

Francisco Natek

Geschäftsführer, Verdnatura Levante SL

Umdenken im Logistikprozess:

Aus „Person-zur-Ware“-Kommissionierung wird „Ware-zur-Person“-Kommissionierung

celluveyor im Versandzentrum von Verdnatura

Viele Versandzentren basieren bis heute auf dem Supermarkt-Prinzip: Eine Person läuft mit einem Wagen durch Regale und sammelt die bestellten Produkte für ein Paket zusammen. Danach werden diese verpackt und versandt. Diese Prozesse basieren auf dem Prinzip: Person-zur-Ware-Kommissionierung.

Für höhere Kommissionierleistungen wird in modernen Versandzentren das Prinzip umgekehrt: Automatisierte oder halbautomatisierte Regal- und Entnahmesysteme bringen die Waren direkt zum Menschen. Dieser packt das Versandpaket am Arbeitsplatz und spart dadurch Wegezeiten. Gleichzeitig wird das Artikelspektrum erhöht und auch die Fehleranfälligkeit reduziert, denn ein intelligentes System bringt die richtige Ware zum richtigen Paket. Ebenfalls ermöglichen Kommissionierarbeitsplätze eine verbesserte Ergonomie für die Mitarbeitenden, denn Hebe- und Senkbewegungen können in der idealen Höhe durchgeführt werden.

Auch Verdnatura hat die Vorteile eines solchen Systems erkannt und in der neuen Halle das Prinzip umgekehrt. Mit dem celluveyor cv.SORT sowie Anbauten der Firma Vector Conveyors konnte ein großer Effizienzgewinn erzielt werden.

Ein Vorteil des modularen Fördersystems celluveyor ist die unbegrenzte Skalierbarkeit. Die einzelnen Zellen werden zusammengefügt, erkennen ihre Nachbarn und arbeiten zusammen als Team. Die Bewegungen der Objekte auf den Zellen werden durch ein Visionsystem gesteuert. Verschiedene 3D-Kameras verfolgen die Bewegungen auf dem celluveyor und eine intelligente Software verwandelt diese Informationen in Bewegungsbefehle für die einzelnen Zellen bzw. Räder. Falls eine Box den geplanten Pfad verlässt, wird eine Korrektur durchgeführt. So kann sichergestellt werden, dass Objekte ohne Kollisionen immer an das richtige Ziel gelangen.

Eine Herausforderung ist die Höhe der mit Pflanzen oder kleinen Bäumen gefüllten Objekte, insbesondere in Kombination mit kleinen Grundflächen. Durch die objektschonende Bewegung durch den celluveyor kann die Anlage auch diese Objekte problemlos bewegen. Wichtig ist hierbei, dass der Objektschwerpunkt im unteren Drittel des Objekts liegt.

Fernwartung und Ersatzteillagerung des cv.SORT

Ein celluveyor wird durch seine intelligente Software zum Leben erweckt. Daher ist auch eine Fernwartung aus Bremen oder das Einspielen von neuen Funktionen problemlos remote möglich. Seit der Inbetriebnahme des cv.SORT im Jahr 2021 wächst Verdnatura jährlich im zweistelligen Prozentbereich. Durch einen verbesserten Steuerungsalgorithmus, der Pfadplanung und der Kollisionsvermeidung, konnte cellumation anhand von Software-Updates die Leistung des Systems um 300 % steigern, ohne die Hardware zu verändern oder die Fahrgeschwindigkeit der Boxen zu erhöhen.

Grafische Darstellung einer Fernwartung

Sie haben Interesse an den Möglichkeiten der celluveyor–Technologie? Sprechen Sie uns an!

santa-is-coming

Andreas Kulisch von Ahlften,
Head of Sales

cv.DEPAL

Produkte

Unternehmen